16.03.2019

Einsatz über 12 Stunden für zwei Ortsverbände nach Dachstuhlbrand.

Einsatz 2/2019

Zur Gebäudesicherung, nach einem Dachstuhlbrand, wurden wir am 14.3 um ca 16 Uhr nach Groß-Zimmern alarmiert. Trotz das viele Helfer noch auf der Arbeit bzw sich im Berufsverkehr befanden, konnte der Zugtrupp mit zwei Helfern bereits nach 25 Minuten an der Einsatzstelle mit den sondieren der Lage beginnen.

Der GKW 1 samt dem beladenen Kipper waren ca 45 Minuten später an der Einsatzstelle eingetroffen.

Vor Ort mussten bei einem Reihenhaus, wobei die Mitte am meisten beschädigt war, beschädigte Ziegel, die drohen abzustürzen, entfernt werden sowie das Dach mit einer Planenkonstruktion gegen die Witterung gesichert werden.

Gleichzeitig wurden 4 Fenster sowie eine Tür mit Spannplatten gesichert.

Zusätzlich wurde mit Hilfe zwei HQI Scheinwerfern sowie unseres LiMa die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Die Arbeiten zogen sich aufgrund der schlechten Witterung in die Länge und waren für alle Helfer sehr anstrengend.

Gegen 22 Uhr wurden die Kameraden des Technisches Hilfswerk Ortsverband Groß-Umstadt - THW nachalamiert um einige unsere Helfer abzulösen.

Mit neuer Energie wurden das letzte Teilstück des Daches gesichert.

Im Einsatz waren 15 Helfer mit MTW Zugtrupp, GKW 1, MLW 4, Lichtmastanhänger Lima, LKW Kipper sowie MTW OV.

Der Einsatz endete um 3:45 mit Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft in der Unterkunft.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Groß-Zimmern (e.V.), der Feuerwehr Stadt Dieburg, des Technisches Hilfswerk Ortsverband Groß-Umstadt sowie den hilfsbereiten Anwohnern die uns mit Getränken unterstützt haben!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: